Donnerstag, 2. Dezember 2010

Aufbruch und Heimkehr – Friedrich Hölderlin in Nürtingen

Friedrich Hölderlin (1770-1843) zog als vierjähriges Kind zusammen mit Mutter, Stiefvater und Schwester nach Nürtingen in den Schweizerhof.
Seine Mutter Johanna Christiana Gok lebte bis zu ihrem Tod 1828 in Nürtingen.


Hölderlin war bis zu seinem Tod 1843 in Tübingens Stadtturm untergebracht als Hausgast des Schreinermeisters Ernst Zimmer, offiziell aber als Pflegefall der Stadt Nürtingen von einem gerichtlich bestellten Vormund betreut.

Turmzimmer Tuebingen Hoelderin
Dies ist der Grund warum heute noch in Nürtingens Stadtmuseum Hölderlins Pflegeakte zur Ansicht ausliegt in einer Dauerausstellung, die sich mit  Hölderlins Lebensspuren in Nürtingen befasst.

Hoelderlin Pflegerechnung

Dabei gibt es auch zahlreiche Jahresabrechnungen zu sehen, die regelmäßig zur Pflegebehörde nach Nürtingen geschickt wurden.









Jahresabrechnung Hoelderlin









Hier die Abrechnung für  gesondert berechnete Wünsche Hölderlins wie  Tabak oder Wein, was einen daran erinnert wie unglücklich Hölderlins Leben verlief.

Zusätzlich sind in Nürtingen die Plätze und Orte der  Hölderlinschen Jugend zu besichtigen.
Da ist zunächst das Wohnhaus in der Schlossgartenstrasse wo Hölderlin aufwuchs.

Hoelderlin Haus Nuertingen
Und das Haus Kirchstraße 17, in dem Hölderlin später Zeit verbrachte.
Die Stadtkirche St Laurentius, hier wurde Hölderlin 1784 konfirmiert.

P1020348

Lateinschule Nuertingen


Die Lateinschule, die Hölderlin 1783-1784 besuchte.




Zahlreiche Schautafeln und Banner informieren im Stadtbild über historische Gebäude und die einzelnen Lebensstationen Hölderlins.

 Histor Lateinschule Information
Nürtingen Stadtansicht Neckar
Auch der Blick auf den Neckar inspirierte Hölderlin ebenso wie der Blick zurück vom Neckar auf die Stadt.

Hier der historische Blick.



Nuertingen Ansicht vom Neckar





Und der Blick heute.






Eine interessante Zusammenfassung aller Nürtinger Sehenswürdigkeiten mit besonderer Erwähnung Hölderlins kann man auf castogo finden, als mp3 Datei zum freien Download.
Dazu gibt es noch zahlreiche Bilder der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Nürtingens.

Eintrittskarte Stadtmuseum Nuertingen
Das Stadtmuseum befindet sich in der Wörthstraße.
nähere Informationen
findet man auf
Stadtmuseum Nürtingen
und auf der offiziellen Homepage des Vereins
Hölderlin-Nürtingen e.V.



Share/Bookmark

Freitag, 17. Juli 2009

Schillers Geburtshaus wiedereröffnet

Friedrich Schillers Geburtshaus wurde pünktlich zu seinem 250.Geburtstag renoviert.

marbach schiller geburtshaus

Es ist kein Puppenhäuschen, wenn man es zum ersten Mal sieht, ein wenig unscheinbar, von außen ein typisch süddeutsches Fachwerkhaus das zu Beginn des 18. Jahrhunderts erbaut wurde. Innen ist man von den weiß gekalkten Zimmern, den niederen Räumen und den alten, ausgetretenen Holzstufen beeindruckt. Die Zimmer sind leer bis auf einige wenige Exponate, die immer mit der Person Schillers aufs engste verknüpft sind. Multimediale Informationssäulen stellen den entsprechenden Zusammenhang gut nachvollziehbar dar.

marbach schiller lorbeerkranz

So nimmt man Notiz von einem goldenen Lorbeerkranz, einer Büste, einer Haarlocke, dazu Schiller und Goethe als Denkmal auf einem Sockel, dazu viele weitere Original Devotionalien, die alle recht amüsant anzusehen sind und deutlich werden lassen welchen Weg die Schillerverehrung bis zum heutigen Tag zurückgelegt hat.

marbach schiller schiller u goethe
Spätestens wenn man Schillers Strampelanzug aus der Nähe inspiziert und mit der Glorie des Genies sich auf gleicher Augenhöhe wähnt, ist man für das Ausstellungskonzept gewonnen, und will nur noch sprachlos von dannen scheiden.

marbach schiller Strampelanzug 

Schillers Geburtshaus ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.
Der Eintritt kostet 3 Euro.

Share/Bookmark